Druckansicht
Startseite
Sitemap
Impressum
Zurück zur Startseite
blank
Sie befinden sich hier  STARTSEITE AKTIONEN GODI-Band

 

GODI-Band

Die Band für alle (Gottes-)Dienste

Im Schuljahr 1996 wurde aus Schülern und Lehrern eine Musikgruppe zusammengestellt, die den musikalischen Rahmen im Abschlussgottesdienst des laufenden Jahres und im Anfangsgottesdienst des folgenden Schuljahres bilden sollte. In Ab- sprache mit der Fachschaft Religion wurde damals das Thema des ökomenischen Gottesdienstes erarbeitet, die "Gottesdienstband" war für die musikalische Umsetzung zuständig. Die Musikrichtung war durchaus progressiv geprägt, d.h. die Band aus Schlagzeug, Keyboard, E-Gitarren und einem Chor mit unterschiedlicher Besetzung aufgebaut. Dadurch gewann der Gottesdienst das Image, etwas Besonderes zu sein, und lockte tatsächlich eine Vielzahl von Schülern in die Kirche.

 

GODI-Band 2008

 

GODI-Band 2005

 

Leider blieb es zunächst bei diesem Versuch! Eine Reihe von Problemen, wie ein fehlender Probenraum, geliehenes Equipment, schwierige Probentermine usw., sorgte dafür, dass dieses Projekt zunächst wieder in die Schublade gesteckt wurde.

 

 

 

Eine gute Chance, diese Idee dennoch zu verwirklichen, lag in dem Gespräch und der Zusammenarbeit mit dem Elternbeirat. So konnte eine komplette Verstärkeranlage mit Mixer und Mikrofonen angeschafft werden, deren Kosten dankenswerterweise vollständig vom Elternbeirat übernommen wurde. Durch die Unterstützung der Schulleitung konnte auch ein Probenraum gefunden werden, der ausschließlich dieser Band zur Verfügung steht. Somit sind die Randbedingungen für ein Gelingen dieses Vorhabens bestens gegeben. Auch in Bezug auf die Modalitäten (Planung und Organisation, Probentermine etc.) konnte mit der Schulleitung eine Übereinstimmung getroffen werden.

 

 

 

Seit dem ersten Einsatz beim Ostergottesdienst 2001 spielt die GODI-Band regelmäßig alle anfallenden Gottesdienste incl. der Abiturabschlussgottesdienste. Wir haben uns besonders gefreut, unsere Band am Tag der offenen Tür einem breiterem Publikum vorstellen zu dürfen.

 

 

 

Besonders am Anfang und am Ende eines Schuljahres ist es wichtig, Zeichen zu setzen, für ein beginnendes neues oder für ein beendetes altes Schuljahr. Am besten geschieht dies durch ein Zeichen der Gemeinschaft. Sich alle an einem Ort zu treffen, gemeinsam den Gottesdienst zu feiern, gemeinsam der Musik zu lauschen und gemeinsam miteinander über die bevorstehende oder vergangene Zeit nachzudenken.

 

Einen nicht unbedeutenden Anteil zum Gelingen dieser Idee soll natürlich die Musik leisten, da die Schüler oft einfach aus Neugier darauf in die Kirche gehen, wie man ja am Zustrom zu Jugendgottesdiensten in den verschiedenen Pfarreien sehen kann.

 

 

Gemeinsam mit den Religionslehrern soll zukünftig ein Konzept erarbeitet werden, welches Mut macht, sich an einem Ort wie der Kirche, der in der heutigen Zeit etwas an Attraktivität verloren hat, zu treffen und Gemeinschaft zu erleben. Wir stellen uns dieser Herausforderung und sind guter Dinge, gemeinsam in diesem Projekt das Schulleben an unserem Gymnasium zu bereichern.

 

Dr. Armin Furch
Bernd Siller
Martin Alt  

Luitpold-Gymnasium Wasserburg am Inn