Druckansicht
Startseite
Sitemap
Impressum
Zurück zur Startseite
blank
Sie befinden sich hier  STARTSEITE ARCHIV 2013-2014 Verfassungstag 2014

 

Verfassungstag 2014

Verleihung des Sozialpreises am Luitpold-Gymnasium

8. Mai 2014

 

 

Eva Süß und Barbara Jäger, beide Q11, sind in diesem Schuljahr die Trägerinnen des Sozialpreises am Luitpold-Gymnasium. Die Schülerinnen erhielten von Schulleiter Peter Rink vor versammelter Schülerschaft in der Großen Aula des Gymnasiums je 350 Euro Preisgeld, eine stattliche Summe, die zu gleichen Teilen Elternbeirat, Schülermitverwaltung, Luitpoldiana Förderverein und Peter Rink spenden und die immer anlässlich der Feierstunde zur Inkraftsetzung der Schulverfassung überreicht wird.

 

Das Schulforum habe die beiden Schülerinnen ausgewählt, um sie für ihre "Arbeit im Verborgenen" auszuzeichnen. Trost zu spenden, wo er nötig sei, sich zu kümmern, wenn Probleme auftauchten, Streit zu schlichten, "kurz immer da sein, wenn andere sie brauchen", so fasste der Schulleiter das Engagement der Preisträgerinnen zusammen. Erfreut, aber auch sehr überrascht seien sie im ersten Moment gewesen, so die beiden Preisträgerinnen, als sie von ihrer Nominierung erfahren haben. Denn eigentlich sei es doch "ganz normal", dass man sich innerhalb einer Gemeinschaft um andere bemühe.In ihren Dankesreden appellierten Eva Süß und Barbara Jäger, die sich beide als Tutorinnen oder Klassensprecherin schon immer für andere eingesetzt haben, an die anderen Schülerinnen und Schüler, sich um einen besseren Umgang miteinander zu bemühen, "einfach hinzuschauen, wenn andere Rückschläge erleiden oder Hilfe brauchen". Das Luitpold-Gymnasium sei ein Ort der Chancen und der positiven Erfahrungen, die sie gerne an andere weitergeben möchten.

 

Den positiven "Geist der Gemeinschaft" am LGW beschrieb auch Stephan Hain als Vertreter des Elternbeirats als zentrales Merkmal der Schulgemeinschaft, in der das Füreinander und das Gemeinschaftsgefühl groß geschrieben würden. Seinen Glückwünschen schloss sich die stellvertretende Vorsitzende der Luitpoldiana, Edith Stürmlinger, an, die soziales Engagement als Win-Win-Situation beschrieb, bei der man anderen helfe und sich dabei selber gut tue. Geehrt wurden neben Eva Süß und Barbara Jäger auch 25 weitere Schülerinnen und Schüler, die beim diesjährigen Mathematik-Känguru-Wettbewerb hervorragende Platzierungen erreicht hatten. Einen ersten Platz belegten hierbei Stefanie Stubenrauch (5d) und Christina Larice (8d). Alle erhielten neben den Glückwünschen auch kleine Sachpreise als Anerkennung ihrer besonderen Leistung.

Luitpold-Gymnasium Wasserburg am Inn