Druckansicht
Startseite
Sitemap
Impressum
Zurück zur Startseite
blank
Sie befinden sich hier  STARTSEITE ARCHIV 2016-2017 Schullandheim 2016

 

Schullandheim: Mit den 6. Klassen am Alpinen Studienplatz

 

Spaß, Gemeinschaftserlebnisse und Bildung zu verbinden, das ist die Zielsetzung des Programms Alpiner Studienplatz, welches an drei Jugendherbergen im Werdenfelser Land angeboten wird. Vier Klassen des LGW und ihre acht Lehrer nahmen von 4. bis 7. Oktober in Garmisch-Partenkirchen an jeweils vier Aktivitäten teil:


So a Kas – Mozzarella auf Boarisch: Mit Milch, Buttermilch und Lab stellten wir unter Anleitung im Laufe von drei Stunden 16 Portionen Käse her und verspeisten ihn anschließend genüsslich. Nebenbei erfuhren wir Wissenswertes zu Ernährung, Landwirtschaft und Tierhaltung.


Geo-Krimi Partnachklamm: Vom Skistadion mit seiner beeindruckenden Sprungschanze aus erkundeten wir die Partnachklamm. Dabei erfuhren wir, wie sich die Partnach 90 Meter tief ins Gestein graben konnte und weshalb viele Jahre vor den Touristen bereits die Holzarbeiter in der Klamm unterwegs waren und dabei ihr Leben riskierten. Wir riskierten dagegen nur am Ende einen Blick von der Eisernen Brücke in die Tiefe.


Wildbachuntersuchung: Zunächst näherten wir uns mit verbundenen Augen dem rauschenden Kuhfluchtbach, der durch ein wildes Bett zu Tal fließt. Mit Pinsel, Becherlupe und Mikroskop erforschten wir dann, was sich im eisigen Wasser unter den Steinen an Lebewesen aufhält und die hohe Qualität des Wassers belegt. Ein verbogener Eisenträger einer ehemaligen Brücke lag mitten im Bachbett und gab Zeugnis von der enormen Gewalt eines Hochwassers

.
Nachtwanderung: In unserem Alltag erleben wir kaum noch richtige Dunkelheit. Spielerisch konnten wir zunächst ausprobieren, wie sich eine Fledermaus orientiert. Als man bei Neumond im Wald kaum noch etwas sah, schärften sich die anderen Sinne. Jeder durfte ganz alleine ein kurzes Wegstück in der Finsternis bewältigen. Die alten Gemäuer der Burgruine Werdenfels waren durch die vielen Lichter des nahen Ortes bereits wieder gut erkennbar. Den Heimweg in die Jugendherberge erleichterten uns schließlich ein paar Fackeln.

Gerhard Widmann



















































































































































Luitpold-Gymnasium Wasserburg am Inn