Druckansicht
Startseite
Sitemap
Impressum
Zurück zur Startseite
blank
Sie befinden sich hier  STARTSEITE OBERSTUFE Belegungen und Einbringungen

Belegungen und Einbringungen

 

Belegungen

Nach Vorgabe der Kultusministerkonferenz ist für die bayerischen Gymnasiasten für die 4 Halbjahre in der 11. und 12. Jahrgangsstufe eine Mindestwochenstundenzahl von 132 vorgeschrieben. Um die Belastung der Schülerinnen und Schüler in Grenzen zu halten, sollte dieser Wert im Normalfall nicht überschritten werden. Mehr als 136 Stunden werden am LGW nur nach Rücksprache mit den Oberstufenkoordinatoren gestattet.

 

In den einzelnen Halbjahren ergeben sich in der Regel unterschiedliche Belastungen. Dies ist darauf zurückzuführen, dass die Schülerinnen und Schüler ihre Fächer zum Teil frei wählen können. Sie können auch bestimmen, ob manche Fächer nur in der 11. oder auch in der 12. Jahrgangsstufe belegt werden. Weiter ist zu beachten, dass die Fremdsprachen 4 Wochenstunden, die Naturwissenschaften dagegen nur 3 Wochenstunden umfassen. Die Pflichtseminare mit 4 Wochenstunden werden zudem nicht mehr in 12/2 abgehalten.

 

 

Beispielfächer aus dem Profilbereich

 

 

Einbringungen

Gleichzeitig mit der Belegung sollte man sich erste Gedanken über die notwendigen Einbringungen machen. Insgesamt sind 40 Halbjahresleistungen HJL einzubringen. Neben den Pflichteinbringungen aus dem Pflichtbereich und dem Wahlpflichtbereich gibt es noch 2 weitere Pflichteinbringungen aus den Abiturfächern 4 und 5. Aus dem Profilbereich gehen die Seminare mit insgesamt 6 Einbringungen in die Gesamtwertung ein. Es bleiben 4 freie Einbringungen, die man aus dem Pflichtbereich, dem Wahlpflichtbereich oder aus dem Profilbereich wählen kann.

 

 

Einbringungsregeln

Luitpold-Gymnasium Wasserburg am Inn