Druckansicht
Startseite
Sitemap
Impressum
Zurück zur Startseite
blank
Sie befinden sich hier  STARTSEITE UNTERRICHT Physik 4. Aktionen Das Einsteinmobil

 

Das Einsteinmobil

Eine interaktive Wanderausstellung zur Relativitätstheorie

16. - 27. September 2013

 

 

Das Schuljahr begann gleich mit einem physikalischen Höhepunkt: Das Einsteinmobil machte für 2 Wochen bei uns Station. Es ist eine Wanderausstellung zur speziellen und allgemeinen Relativitätstheorie, die an der Universität Tübingen zur Förderung der naturwissenschaftlichen Breiteninformation entwickelt wurde und seit einigen Jahren durchs Land zieht.

 

Mit interaktiven Demonstrationsprogrammen werden wesentliche Aussagen von Einsteins Erkenntnissen anschaulich und verständlich hergeleitet und Konsquenzen daraus in Computeranimationen aufgezeigt. Wer sich konzentriert damit befasst hat, versteht jetzt die elementaren Gedankengänge, die ausgehend vom „Prinzip von der Konstanz der Lichtgeschwindigkeit“ zu diesen uns überraschenden Konsequenzen führen:

 

 

Als Höhepunkte mit hohem Unterhaltungswert auch für jüngere Interessenten war eine relativistische Radlfahrt durch die Straßen Tübingens mit den zu beobachtenden Änderungen des umgebenden Raums oder ein relativistischer Flugsimulator: Bei geringen Gerschwindigkeiten konnten unsere jungen Piloten starten, drehen und landen, wie am eigenen Bildschirm. Aber wie geht das, wenn bei hohen Geschwindigkeiten diese Raum- und Zeitänderungen verzerren und verkürzen? Eindrucksvoll erlebte man auch, wie sich der Anblick von Himmelsobjekten nehe großen Massen ändert, wenn sich etwa ein schwarzes Loch davor schiebt. Lustig war immer die Simulation eines schwarzen Lochs vorm eigenen Gesicht.

 

Otto Höchstetter

 









Luitpold-Gymnasium Wasserburg am Inn